Neues Wegeleitsystem am Bahnhof Wernigerode

von

Zukunftsbahnhof in Wernigerode


Jeden Tag passieren knapp 5.000 Reisende und Besucher den Bahnhof in der bunten Stadt am Harz. Bei diesem geschäftigen Treiben können die ankommenden Touristen in Wernigerode schon einmal den Überblick über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Wege verlieren.
Die klassische blau-weiße Wegeleitung der Deutschen Bahn stößt hierbei an ihre Grenzen. Aus diesem Grund wurde das Thema mit in das Innovationsprojekt aufgenommen, um hier neue innovative Lösungen mit dem Kunden zu vertesten.

Als sogenannter Zukunftsbahnhof wurde Wernigerode Hauptbahnhof als einer von insgesamt 16 unterschiedlichen Bahnhöfen in ganz Deutschland ausgewählt.
Im Zuge dieses Projektes werden Ideen und Innovationen in den Bereichen Anschlussmobilität, Einkaufsmöglichkeiten, Aufenthaltsqualität, aber auch Wegeleitung ausprobiert.
Als regionale Marketing-Agentur lag es nun in unserer Mission, dieses regionale Projekt mit zu erarbeiten. Ziel dabei war es, ein Konzept für Ortsunkundige zu entwickeln, die Orientierung am Bahnhof als Start in die Stadt mit den verschiedenen Zielen zu erleichtern und diese in Verbindung mit digitalen Informationen zu bringen.


Entwicklung einer einheitlichen Leitlinie


Für die Entwicklung eines unterstützenden Leitsystems haben wir zunächst die Örtlichkeiten persönlich besichtigt und Fotografien von Wänden, Böden und Gänge zur Orientierung angefertigt. Aus den Informationen der Deutschen Bahn entwickelten wir grobe Ideen und neue Piktogramme, welche individuell auf die einzelnen Hotspots abgestimmt wurden und immer einen Bezug zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt oder zu den Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel nehmen.

Die Icons sind sehr schlicht gestaltet und farblich angepasst, sodass sie einen Wiedererkennungswert aufweisen. So ist beispielsweise das Wegweiser-Logo zur Harzer Schmalspurbahn auch an deren Farben und Symbolen angelehnt. Des Weiteren wurden für die Beschilderung mehrsprachige Darstellungen verwendet, um eine Verständlichkeit bei möglichst vielen Besuchern zu gewährleisten.
Außerdem wurden mehrere regionale Attraktionen als Fotografien positioniert und eingearbeitet.
Um das System schnell zu verstehen, wurden zusätzlich Legenden und eine Übersichtskarte installiert.

In allen Elementen wurden QR Codes integriert, welche den Ausflüglern über das statische Wegeleitsystem hinaus weitere digitale Reiseinformationen geben können. Die Anwendung öffnet sich nach dem Scannen des Codes und ermöglicht eine zielgerichtetere und individuelle Routenplanung zu vielen Sehenswürdigkeiten in Wernigerode. Durch eine mehrsprachige Wegeführung können auch ausländische Reisende die Wegeleitung verstehen und sich orientieren.
Um einen Wiedererkennungswert zu schaffen, wurden auf der digitalen Oberfläche und der Wegeleitung vor Ort dieselben Farben und Piktogramme verwendet.
Dieses Gesamtkonzept wird in der Personenunterführung ebenfalls aufgegriffen. Hier sind die Graffitis mit regionalem Bezug teilweise mit den dazugehörigen Farben umrandet worden.

 

Wegeleitsysteme an Bahnhöfen – die Zukunft?


„Das Konzept zur Wegeleitung war uns ein sehr wichtiges Anliegen, um unseren Kunden bei den ersten Schritten in die Stadt zu unterstützen. Wir haben ein gesamtheitlich stimmiges Bild vor Ort geschaffen, was wir hoffentlich noch weiterentwickeln können“, so Doreen Dämmrich.
In Zukunft könnten bei positiver Resonanz weitere Bahnhöfe in ganz Deutschland mit dem Wegeleitsystem ausgestattet werden. Wir sagen Danke für die kooperative Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn und Referentin Doreen Dämmrich und hoffen, dass Reisende nun noch besser zu ihrem Wunschziel gelangen und sich vor Ort besser orientieren können. Vielleicht entdecken auch Sie bei Ihrem nächsten Besuch des Bahnhofes unsere Piktogramme auf Wand und Boden wieder.

Zurück