Albert-Bartels-Str. 12
38855 Wernigerode
info@maco-vision.com
+49 3943 20966-02

Realisierung unseres Raumkonzeptes für „Laden an der Ecke“

von

Freitag, der 01.03.2019 – ein ganz normaler Freitag bei der MACO Vision GmbH EIGENTLICH, denn normalerweise schließen wir um 12:00 Uhr noch nicht unsere Türen und machen alle Lichter aus. Doch heute ist es anders, denn auf uns wartet die Realisierung unseres Raumkonzeptes für den Verkaufsraum unserer Kundin Katrin Sonnert für ihren „Laden an der Ecke“.


Doch fangen wir ganz von vorne an! Anfang 2018 wurden wir von der lieben Frau Sonnert damit beauftrag, sie bei der professionellen Vermarktung ihres Ladens zu unterstützen. Beginnend mit einer Vertriebs- und Strategieberatung, wurde schnell klar, der Laden von Frau Sonnert ist mehr, als man auf den ersten Blick vermutet. Nach ersten Gesprächen, konnten wir schnell ein klar strukturiertes Portfolio definieren. Die Leistungen von Frau Sonnert gliedern sich nun in den Bereich Töpfern & Töpferware, Kerzenziehen sowie den Bereich der Kräuterwanderungen und -workshops.


Mit diesem Fundament, konnten unsere Gestalter schnell ein modernes Design entwickeln, welches die Leistungen widerspiegelt und die drei Bereiche auch farblich von einander abgrenzt. Die gewählten Farben sind angelehnt an Natur- und Erdtöne und spiegeln die Ursprünglichkeit der handwerklichen Arbeiten wider. Die neue Hausschrift setzt sich aus einer Handschrift, die ihre handwerkliche Tätigkeit und einer seriösen Serifen-Antiqua, die die klassische altertümliche Seite widerspiegelt, zusammen. Das neue Design wurde auf verschiedenen Printprodukten, wie Visitenkarte, dem Briefbogen, Flyer und Stempel umgesetzt und ergibt ein harmonisches Gesamtbild, dass optimal den Charakter vom Laden an der Ecke präsentiert.


Doch nicht nur im Bereich Print war eine Auffrischung notwendig, natürlich sollte der Laden an der Ecke auch in der digitalen Welt auffindbar sein und daher wurde das Corporate Design auch in einem sehr modernen und frischen Webdesign umgesetzt.


Ein minimalistisches Design in Verbindung mit einer übersichtlichen Seitenstruktur schafft Klarkeit. Nun kann der Nutzer auf den ersten Blick seinen gewünschten Angebotsbereich auswählen. Auch die neue Kategorie „Laden“ zeigt nun einen kleinen Einblick in ihre große Produktpalette. Dafür wurden Produkte durch uns in Szene gesetzt und professionell fotografiert. Über das neue Kontaktformular kann man schnell und einfach Kontakt zu Frau Sonnert herstellen oder sich für den nächsten Töpferkurs oder Kräuterworkshop anmelden.


Soweit so gut. Da nun alles im neuen Design erstrahlte passte der Laden nicht mehr zum neuen Unternehmensauftritt. Angelehnt an das Corporate Design und unter Berücksichtigung des Charakters des Ladens, wurde ein individuelles Raumkonzept entwickelt. Und nun war es am vergangen Freitag endlich soweit, nach dem die neue Website online war, alle Korrespondenz- und Werbemittel frisch gedruckt waren, fehlte nur noch das Upgrade für den Laden selbst.


Nach unserem Mittagessen machten wir uns alle gestärkt auf den Weg. Nach einer ca. 40-minütigen Fahrt durch den schönen Harz kamen wir in Allrode an. Freudestrahlend empfing uns Frau Sonnert in ihrem gemütlichen zu Hause. Bei Kaffee und Kuchen besprachen wir unser Vorhaben und unsere Vorgehensweise. Nachdem sie allem positiv zugestimmt hatte, starteten wir sofort mit dem Ausräumen ihres gesamten Ladens. Alle Produkte wurden aus den Regalen in Körbe gelegt, damit die Regale nach unserer neuen Anordnung verschoben werden konnten. Als dies erledigt war, kam Farbe ins Spiel. Ihre weißen nackten Wände wurden mit Vierecken in Pastellgrün verziert. Nachdem die Farbe getrocknet war, platzierten wir darauf unsere eigens für sie und individuell angefertigten Poster und Schriftzüge. Diese geben dem Kunden im Laden eine bessere Orientierung über die verschiedenen Produktangebote.

 

Nachdem alles ausgeräumt war, musste natürlich auch alles wieder eingeräumt werden. Alles vielleicht nicht, denn das Sortiment musste etwas reduziert werden - für die bessere Übersichtlichkeit. Um den Kunden die Produkte mehr zu veranschaulichen, ließen wir diese für deren Funktion selber sprechen. Zum Beispiel haben wir einen Blumentopf mit Blumen bepflanzt. Auch ihre selbst angefertigten Tee-Sets wurden einheitlich nach Farben sortiert. Am meisten faszinierte uns die alte Kommode, die wir unbedingt zum Hingucker umbauen wollten. Deshalb wurde diese mittig im Raum platziert. Dazu gab es noch die passenden Stühle, die nun zum Verweilen einladen. In die Kommode wurden Ihr gesamtes Kerzensortiment nach Regenbogenfarben einsortiert und ein paar Bücher die Griffbereit liegen zum Lesen. Die letzten Handgriffe wurden an der Gardine vorgenommen, die passend zu Ihren neuen Hausfarben in türkis ist. Wie im Flug vergingen die vier Stunden. Als wir Frau Sonnert das Endergebnis zeigten, war sie vor Freude überwältigt. Nun erstrahlt jeder Themenbereich für sich einzeln sortiert im Laden und es wurde auf das Beste reduziert. Mitnehmen sollten wir, das weniger manchmal mehr ist.


Doch lassen wir die Bilder für sich sprechen. Hiermit nochmal ein großes Dankeschön an Frau Sonnert für Ihre Mithilfe und Ihr vollstes Vertrauen. Wir wünschen viel Erfolg für die Zukunft.

Laden Vorher

Laden Nachher Laden Nachher

Zurück